Rohrbach siegt in Österreich

Was für ein Erfolg! Der Goldwurst-Power/ FELT Athlet, Nicola Rohrbach, siegt in Obertraun am internationalen UCI C1 Rennen. Nach dem Top20 Resultat am Weltcup Finale in Val di Sole und der Nichtselektion für die Weltmeisterschaften vom letzten Wochenende in Andorra hatte Rohrbach genügend Zeit, um sich auf die zwei letzten Cross Country Rennen der Saison vorzubereiten. Der 4,1km lange Rundkurs wurde komplet in den Wald gebaut. Sehr viele Richtungsänderungen, kurze Anstiege sowie Abfahrten machte das Rennen sehr schwer. Die Organisatoren taten einen super Job!


Rohrbach setzte sich gleich nach dem Start an die Spitzenposition


Nach einer leicht veränderten Startrunde ging es schnell in einen schmalen Singletrail. Rohrbach fuhr an erster Position in die erste von sieben Runden. In der zweiten Runde attackierte der Italiener Braidot am längsten Anstieg. Rohrbach konterte und konnte einen kleinen Vorsprung von 15 Sekunden herausfahren. Der Belgier Bart de Vocht drückte von hinten mächtig auf das Tempo und schloss die Lücke zu Rohrbach in der vierten Runde.


Taktische Endphase


Die vorletzte Runde war taktisch. Rohrbach plagten leichte Krampferscheinungen. Der Belgier attackierte am längsten Anstieg. Doch Rohrbach kämpfte und fuhr im technischen Teil die 5 Sekunden zum Belgier wieder zu. “Ich merkte schnell, dass Bart müde war und das Tempo nicht halten konnte. An einem kurzen Anstieg etwa 2km vor dem Ziel griff ich an. Im Ziel betrug mein Vorsprung etwa 15 Sekunden. Heute wollte ich den Sieg unbedingt. Super, dass es geklappt hat. Ich bin überglücklich!“


Nächster Wettkampf am Sonntag in Bad Säckingen


Mit viel Selbstvertrauen reist Rohrbach am kommenden Sonntag zum UCI HC (Horse Category) Rennen in Bad Säckingen (DE). Man darf gespannt sein.