Sieg von Nicola Rohrbach am UCI C2 Rennen in Lostorf

 

Rohrbach der auf die Teilnahme an den beiden Weltcuprennen in Übersee verzichtete, startete am Sonntag in Lostorf (SO) beim Class 2 (C2) Rennen des Argovia Cup. Der Goldwurst Power Trek Fahrer überzeugte mit einer starken Leistung und fuhr seinen ersten Sieg bei einem UCI C2 Rennen ein.

 

Start Ziel Sieg für Rohrbach

 

Die Stecke des Argovia Cup in Lostorf wurde für dieses Jahr leicht geändert. Im Wald wurden einige neue, technisch anspruchsvolle und attraktive, Passagen integriert. Die Fahrer absolvierten neun Grosse Runden. Nach der ersten Runde erschien ein Trio bestehend aus Nicola Rohrbach, Jürg Graf (BsK Graf) und Pascal Meyer (JB Felt). Rohrbach forcierte im Aufstieg zur zweiten Runde das Tempo und war schon bald alleine auf weiter Fluhr. Einzig Jürg Graf vermochte, mit rund einer Minute Rückstand, einigermassen mit zu halten. Nach genau 1h 30 Minuten überquerte Rohrbach als erster die Ziellinie und meinte im anschliessenden Siegerinterview:” Ich fühlte mich heute sehr gut, ich wusste, ich habe gute Beine. Trotzdem bin ich froh, dass ich es so durchziehen konnte. Auch bei einem weniger stark besetzten Feld muss man sein Rennen immer erst ins Ziel bringen. Super Glücklich bin ich natürlich auch, mein erstes C2 Rennen meiner Kariere gewonnen zu haben.” Weiter gab er ein Kompliment an die Streckenbauer:” Die Strecke war sehr schön zu fahren, es hat heute riesen Spass gemacht.”

 

Erfolg für das Goldwurst Power Trek Team

 

Nicht nur für Rohrbach war es ein erfolgreicher Sonntag. Sein Teamkollege Pascal Schmutz gelang ebenfalls der Sprung auf das Podest und wurde hinter Jürg Graf dritter.

Rohrbach hofft nun seine gute Form weiter in die kommenden Rennen mit zu nehmen und freut sich auf die zweite Saisonhälfte.