Worldcup Offenburg

©by Hoshi - K. Yoshida
©by Hoshi - K. Yoshida

Am vergangenen Sonntag fand in Offenburg der dritte Weltcup in dieser Saison statt.

 

Sehr motiviert und mit einem guten Gefühl reiste ich am Donnerstagmorgen nach Offenburg.

 

Donnerstag:

Nach einer Portion Pasta vom Team gekocht ging ich am Nachmittag auf die Strecke um einige Runden zu absolvieren. Die Strecke war sehr sehr trocken! Am Abend regnete es noch. Für die Strecke war dies super!

 

Freitag:

Nach einigen Tests am Bike startete ich am Abend beim Elminator Sprintrennen um meinen Körper auf Touren zu kriegen :-)

 

Samstag:

Zwischnen 09:30 und 11:30 war die Strecke für das Training geöffnet. So drehte ich drei lockere Runden auf dem Kurs. Ich hatte noch einen kleinen Sturz als ich versuchte eine schnellere Linie zu fahren. Zum Glück war nichts schlimmeres passiert so war ich extrem motiviret und zuversichtlich fürs Rennen.

 

Sonntag:

Startzeit 14:00 Uhr zu 1 Starloop und 7 grossen Runden

 

Mit der Nummer 33 konnte ich aus der dritten Reihe starten. Ich kam gut weg und machte gleich einige Positionen gut!

In der ersten grossen Runde ging die Post richtig ab und ich konnte mich in einer Gruppe von Rang 17-21 halten. In den Top 20 war ich bis ende der dritten Runde! Darauf hatte ich sehr viel mühe das Tempo hoch zu halten. Der Leidensweg war sehr lange. Mich überholten Fahrer um Fahrer und zum Schluss beendete ich das Rennen an 42. Position.

Ich war sehr enttäuscht! Eigentlich fühlte ich mich sehr stark heute.

 

Wenn ich nun über die ersten drei Weltcuprennen zurück blicke muss ich mit dem 33 Gesamtrang zufrieden sein. Ich habe nun doch einige Zeit um mich etwas zu regenerieren und mich für die Weltcuprennen in Canada und Amerika vorzubereiten.