Racerbikescup Champéry

Am Sonntag startete ich beim fünften Lauf des Racerbikescup in Champéry. Auf der selber Strecke wird noch dieses Jahr ein Weltcuprennen und die Weltmeisterschaften 2011 ausgetragen.

 

Bei tollem und warmen Wetter starteten wir um 13:30 Uhr zu einer Startrunde und sechs grossen Runden. Die Strecke ist sehr anspruchsvoll und extrem technisch!

 

Der Start gelang mir gut und ich konnte mich zu Beginn in der Spitzengruppe halten. Julien Absalon erhöte schon bald das Tempo wobei sich grössere Abstände bildeten. Ich musste kämpfen und leiden! Bald überholten mich Moritz Milatz und Maxime Marotte. Ich musste die beiden ziehen lassen, konnte jedoch bis zum Schluss den 4. Rang halten.

 

Da ich nach dem Weltcuprennen in Offenburg eine Ruhephase einlegte und die letzten Tage hart trainierte, bin ich mit meiner Leistung sehr zufrieden.