Bestes Weltcup Resultat beim Finale in Schladming

Am Samstag 19.09. stand das Weltcup Finale in Schladming auf dem Rennkalender, doch zuerst noch ein paar Worte zum Weltcup, vorletzte Woche in Champery SUI. Es lief katastrophal! Die Strecke war super technisch, sodass ich mich für das Fully entschied. Dieser Entscheid war falsch. Ich brachte keinen Druck in die Pedale und erwischte keinen guten Tag. Nach einer schlechten Startphase hatte ich in der zweiten Runde einen platten Reifen. Darauf fuhr ich easy meine Runden bis ich kurz vor Schluss durch die 80% Regelung aus dem Rennen genommen wurde.

 

Nach zwei ruhigen Tagen zu Hause reiste ich am Mittwoch nach Schladming. Die Strecke in Schladming ist extrem hart! Auf einer Runde die 5.4km lang ist, werden mehr als 200hm überwunden. Am Samstag um 14:30 starteten wir zu 6 Runden.

Ich ging mit der Nummer 85 ins Rennen. Der Start gelang mir ganz ok! Ich entkam zum Glück ganz knapp einem Gerangel. Die erste Runde absolvierte ich nach Start/Ziel an 49 Position. Nun konnte ich Fahrer um Fahrer überholen. Das Feeling war richtig gut! In der letzten Runde war noch eine 4 köpfige Gruppe ca. 25sek vor mir, es gelang mir aber nicht mehr aufzuschliesen! So fuhr ich nach 1:47:20h, mit einem Rückstand von 6:38 Min. auf Sieger José Antonio Hermida, überglücklich an 26 Position durchs Ziel!

 

Dies ist mein bisher bestes Weltcup Resultat in meiner ersten Saison als Elite Fahrer. Ich bin froh, dass ich nach meinen guten Resultaten in den HC und C1 Rennen in dieser Saison, jetzt auch noch zum Schluss ein tolles Resultat im Weltcup erzielen konnte.